Skip to main content
75 Years of Porsche
Officially approved Porsche Club 90

PCL-Ausfahrt Gardasee vom 04.06.-08.06.2008

Ziel unserer diesjährigen Mehrtagesfahrt an den Gardasee war Ziel das 1000-Seelen-Dorf Lazise, 6 km südlich von Bardolino gelegen. Die gut erhaltene Stadtmauer umschließt die historische, fast autofreie Altstadt. Hier waren wir untergebracht im Hotel „Sirena“ direkt am neuen Hafen.

Nach dem Eintreffen aller Teilnehmer wurden diese von den Organisatoren Horst und Monika Klewer und dem Ehepaar Knell bei einem Sektempfang im Hotel Sirena begrüßt. Danach ging es zum gemeinsamen Abendessen im „Classique Chambres“ in unmittelbarer Nähe.

05.06.2008
Den nächsten Tag gingen wir nach der langen Anreise gemütlich an. Pünktlich um 10.oo Uhr ging des mit dem Linienschiff nach Bardolino, einem gerade mal 3 km südlich von Garda gelegenen Weinstädtchen. Dort hatte man Gelegenheit, über den klassischen italienischen Markt zu schlendern bzw. das Städtchen mit seinen Sehenswürdigkeiten zu erkunden. Nach einem kleinen gastronomischen Zwischenstop fuhren wir mit Schiff zurück nach Lazise, um ein wenig auszuruhen und dann zu einer kleinen Ausfahrt mit unseren Porsches (damit sie nicht einrosten – Zitat von Horst) in die Berge zu starten. Leider war uns der Wettergott nicht wohl gesonnen; auf der Rückfahrt hatten wir Regen. Das hielt uns aber nicht davon ab, einen Wettbewerb im „Korkenweitschießen“ auszutragen. Man musste mit einem Säbel von einer Sektflasche den Korken so abschlagen, dass er möglichst weit flog. Gewonnen wurde der Wettbewerb man höre und staune von einer Dame, nämlich Susanne Schimmel. Die Männer schlugen sich aber auch wacker und konnten einen Trostpreis entgegen nehmen. Bester Laune trotz Regen und mit warmen und kalten Getränken und Süßem hierzu gestärkt ging die Fahrt zurück ins Hotel. Das Abendessen gab es im „La Boheme“ ca. 1 km vom Hotel entfernt.

06.06.2008
Am Morgen reihten sich die Porsche zur großen Rundfahrt um den See auf. Diesmal bei schönstem Wetter ging es nach interessanten Zwischenstops nach Tremosine, wo das Mittagessen im Ristorante „Miralago“ (Schauderterasse, war ganz schön hoch) eingenommen wurde. Zurück an den Autos mussten die Frauen einen Wettbewerb im „Schwimmreifenaufpusten“ (da ging doch gar manchem die Puste aus) austragen. Die Gewinner wurden natürlich für ihre „Mühen“ belohnt.

Das Abendessen fand auf der Festung „Pacengo“ im Ristorante „Al Forte“ statt. Und wieder regnete es wie aus Eimern. Schade, da die Festung sehr schön gelegen ist und einen tollen Blick über den See bietet.

07.06.2008
Den Vormittag ließen wir ruhig angehen. Wer Lust hatte, konnte ausruhen oder sich die historische Altstadt ansehen und hier und da etwas kaufen.

Die letzte Ausfahrt unternahmen wir zum Mittagessen nach „Borghetto“ mit anschließender Besichtigung der Mühlen und Staustufen. Am Nachmittag fuhren wir nach Lonato zum trainieren im „south garda karting“. Das fiel dann aber bei Ankunft der Teilnehmer buchstäblich ins Wasser, hatte es schon wieder zu regnen begonnen.

Den Abschluss fand die Tour bei einem „Überraschungsmenü“ am Abend bei den italienischen Freunden von Horst und Monika.

Die Teilnehmer danken den Organisatoren Horst und Monika Klewer und dem Ehepaar Knell für diese Tour.

 

B.M.